Kompetenzorientierte Weiterbildung – Praxisbeispiel Infineon

DigiKompetenz Podcast Episode 16

with Andrea Stich

In dieser Folge unseres DigiKompetenz Podcasts erfahren wir in einem mitreißenden Gespräch mit Andrea Stich, Director Frontend Academy bei der Infineon Technologies AG, wie ein Weltunternehmen wie Infineon mit fast 47.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sich für die Zukunft ausrichtet. Andrea gewährt uns einen tiefen Einblick in die Infineon-Lernphilosophie und in die Unternehmenskultur. Wir lernen, dass Infineon nicht per se nur innoviert, weil es Spaß macht, sondern, dass die Kunden ganz zentral im Innovationsprozess betrachtet werden und dass der Kompetenzmanagement-Prozess nur so stark sein kann, wie es von der Unternehmensführung und den Führungskräften vorgelebt wird. Es braucht individuelle Lernpfade in einer kompetenzbasierten Weiterbildung und ebenso gilt es zusammen mit Experten Rollen zu definieren, die dabei helfen fokussiert die notwendigen Kompetenzen aufzubauen. Ein zentraler Erfolgsfaktor einer erfolgreichen digitalen Kompetenzentwicklung liegt in dem Mehrwert, der für jeden Einzelnen geschaffen wird. Freuen Sie sich auf den Mehrwert, den Andrea Stich in diesem Gespräch für uns schafft! Von funktionalen und Enabler-Kompetenzen, holistischem Denken, das in der Firmenkultur interoperiert ist, über Corporate Identity als Lernbeschleuniger für die Digitalisierung und iteratives Lernen mit Mut zur Lücke bis hin zu einer Zukunft des Lernens, das KI-geführt ist, individuelleres Lernen erlauben wird und künftige Führungskräfte, die es cool finden werden, wenn man in der Arbeitszeit lernt. Ach ja, was Operngesang, Physik und Überstülpen von nicht-kneifenden Kleidungsstücken mit Digitalisierung zu tun haben und ob Frontend und Backend unanständig sind? 😊 – Einfach reinhören!

Watch video